ABP959

WER kommt für die Studie in Frage?

  • Erwachsene ab 18 Jahren
  • Diagnose PNH
  • Behandlung mit Eculizumab seit über 6 Monaten mit 900mg Dosis pro Gabe
  • In den letzten 6 Wochen vor Studienbeginn einen Hämoglobinwert größer als 9.0 g/dL
  • LDH-Wert über 1,5 x den Normbereichs
  • Thrombozytenwerte über 50.000 g/dL
  • Absolute Neutrophile
  • Impfung gegen Meningokokken

WER kommt nicht für die Studie in Frage?

  • Verdacht auf vererbbare Erkrankungskomponente
  • Klinisch relevante Herzerkrankung
  • Anzeichen einer akuten Thrombose
  • HIV Diagnose
  • Bei Frauen: Schwangerschaft / in Stillzeit
  • Teilnahme an einer weiteren Studie (Diese müsste mindestens 30 Tage zurück liegen.)
  • Überempfindlichkeit gegenüber den in der Studie verabreichten Medikamenten
  • Zurückliegende Meningokokken-Infektion
  • Akute bakterielle Infektion
  • Zurückliegende Knochenmark-/Stammzelltransplantation
  • Erythrozytentransfusion (-en) in den letzten 12 Wochen vor Studienbeginn
  • Mehr als zwei stattgefundene Durchbruchhämolyen oder Zeichen einer intravasalen Hämolyse im letzten Jahr vor Studienbeginn
  • Patienten, die eine höhere Eculizumab-Dosis oder ein kürzeres Infusionsintervall benötigen

WIE lautet die Kernfrage, die die Studie beantworten möchte?

Ist ABP959 genauso wirksam wie Eculizumab? 


WELCHE Vorteile kann eine Teilnahme bringen?

ABP 959 ist ein Biosimilar. Das bedeutet, es ist ein mit Eculizumab vergleichbares und sehr ähnliches Medikament mit wahrscheinlich derselben Wirksamkeit. Diese Studie kommt daher vor allem für Patienten und Patientinnen in Frage, die sich so stabil fühlen, dass sie aus altruistischen Gründen dafür sorgen wollen, dass nicht nur an PNH erkrankte Menschen in wenigen westlichen Ländern der Welt die Chance auf eine wirksame Behandlung haben, sondern auch Erkrankte aus Ländern, in denen diese Behandlung aufgrund ihrer derzeitigen Kosten nicht zur Verfügung steht. Ein weiterer Grund, an der Studie teilzunehmen könnte sein, dass ein neues mit Eculizumab vergleichbares

Medikament zu einer Preisregulation führen kann. Denn vielen Patienten ist sehr

bewusst, wie viel Eculizumab kostet, und sie haben latente Schuldgefühle es zu erhalten.

Mehr Informationen zu Biosimilars finden Sie hier: „Was ist ein Biosimilar?“


WANN wird die Studie in Deutschland durchgeführt?

Seit 02/2019


WO ist die Studie verfügbar?

Alb Fils Kliniken - Klinik am Eichert

Klinik für Hämatologie, Onkologie, Infektionskrankheiten und Palliativmedizin

Eichertstraße 3

573035 Göppingen

Tel: 07161 / 64-2890

Kontakt: martin.bommer@af-k.de


STUDIEN-DESIGN Wie genau läuft die Studie ab?

Zu Beginn der Studie werden Sie auf Eignung für die Studie hin ausführlich untersucht. Im Anschluss werden Sie auf eine von zwei Behandlungsgruppen per Zufall eingeteilt. Die eine Gruppe wird 52 Wochen mit ABP 959 und dann 26 Wochen mit Eculizumab behandelt. Die zweite Gruppe wird 52 Wochen mit Eculizumab und 26 Wochen mit ABP 959 behandelt. Die Zuteilung in die jeweilige Gruppe erfolgt doppelblind, also ohne dass Sie oder Ihr Arzt wissen, womit Sie behandelt werden.


WIE erhalte ich weitere Informationen?

Kontaktieren Sie den o.g. Arzt


KONTAKT zu anderen Patienten in dieser Studie

Nutzen Sie die Möglichkeiten sich mit anderen Patienten auszutauschen in unserem Selbsthilfe-Forum unter forum.lichterzellen.de oder in den internationalen Facebook-Gruppen.


TEILEN Sie Ihre Erfahrungen

Schreiben Sie uns unter info@lichterzellen.de