Weihnachten 2019

Jedes Jahr versterben immer noch Menschen an PNH und Aplastischer Anämie.

 

 

Wir, die Stiftung lichterzellen begleiten Kinder und Erwachsene, die mit der Krankheit Tag und Nacht leben müssen und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Wir möchten, dass die Krankheiten besser behandelbar sind und niemand mehr daran sterben muss. Und dafür benötigen wir Ihre Unterstützung

 

Eines unserer Stiftungsziele ist es, das Leben von kleinen und großen Patienten und ihren Familien zu erleichtern. Deshalb sind wir direkt ansprechbar und beraten auch.

Wir haben festgestellt, dass hier ein großer Bedarf besteht, denn unsere Patienten-Hotline wurde in den letzten Jahren immer öfter genutzt. Mit einer weiter steigenden Tendenz. Dabei berichten uns viele Patienten, wie gut es ihnen getan hat, mit jemandem über sich, die Krankheit und Probleme zu sprechen und sich darüber hinaus über die Krankheiten beraten zu lassen.

 

 

Wir empfehlen allen Patienten sich immer eine ärztliche Zweitmeinung bei einem Spezialisten einzuholen und unterstützen sie – falls nötig – dabei auch finanziell. Manchmal verbessert sich das alltägliche Leben schon durch eine kleine Anpassung der Therapie maßgeblich. Aber man muss erst einmal darauf kommen.

 

Durch eine großzügige Unterstützung konnten wir in diesem Jahr auch die Forschung wieder einen gehörigen Schritt voranbringen. So konnten wir an der Universitätsmedizin Mainz eine Studie realisieren, in der die Ursachen von Thrombosen bei PNH-Patienten genauer erforscht werden.

 

Forschung ist enorm wichtig. Durch den lichterzellen-Forschungspreis möchten wir unter forschenden Medizinern zusätzliche Anreize schaffen, sich mit den Erkrankungen zu befassen. Mehr Forschung steigert die Chancen, die Krankheiten verstehbarer und erträglicher zu machen und vielleicht sogar irgendwann einmal zu heilen. Das wäre unser größter Wunsch. Gerne würden wir solche Projekte auch künftig weiterführen.

 

 

Deshalb benötigen wir die Unterstützung von vielen Menschen, die ein großes Herz für "die Seltenen" haben. Sie können die Stiftung zum Beispiel durch den Erwerb eines Weines unterstützen, der von einem kleinen Weingut einer betroffenen Patientin und Ihrer Familie zur Verfügung gestellt wird. Klingt erst einmal außergewöhnlich, ist aber eine tolle Idee! Die Familie möchte unserer Stiftung etwas Gutes tun, indem sie ihr den Erlös aus dem Verkauf ihres „2018 Erdener Bußlay Riesling Qualitätswein feinherb“ zukommen lässt. Infos dazu finden Sie HIER.

 

 

Wir müssen nicht extra erwähnen, dass auch eine ganz klassische Spende oder auch eine Firmenspende (vielleicht anstatt von Weihnachtsgeschenken für Kunden) sehr willkommen ist. Seien Sie versichert, dass Sie damit etwas Gutes tun. Auf unserer Website und in unserem Newsletter berichten wir immer, wie wir den Patienten mit den gesammelten Spenden helfen konnten und wofür wir die Spenden einsetzen. Transparenz ist uns sehr wichtig!

 

 

Nichts ist einfacher als das: entweder HIER ONLINE, ganz klassisch per Überweisungsschein oder nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Spendenidee oder Fragen haben.

 

Letztendlich ist das größte Weihnachtsgeschenk für einen PNH-/Aplastische Anämie-Patienten jedoch, gesund zu werden. Und dabei helfen wir ein wenig. Und Sie und Ihre Spende

können ein Teil davon sein. Dafür einen tiefen Dank, vor allen

Dingen im Namen der betroffenen Patienten.

 

 

Frohe Weihnachten und einen wunderbaren Start für 2020 wünschen Ihnen,

Infos zu den Spendenkonten der Stiftung lichterzellen finden Sie auch  HIER.